AG Vor- und Frühgeschichte

Die AG setzt sich aus einer Gruppe von etwa 30 Männern und Frauen zusammen, die der Vor- und Frühgeschichte auf vielfältige Art und Weise zugetan sind.

Die Tätigkeiten unserer Mitglieder sind vielfältig und reichen von der reinen Sammeltätigkeit auf der Feldern der eigenen Gemeinden, über die Zeichnung, Vermessung und Bestimmung der Funde, zum Fotografieren und Melden der Artefakte an das Archäologische Landesamt, bis hin zur Mitarbeit in den umliegenden Museen, zwecks Präsentation der besonderen Steingeräte. Einzelne unserer Gruppe sind in der Rekonstruktion von Steinbeil- und Messerschäften, Sicheln, Riemenschneidern und Retuschegeräten erfolgreich tätig. Auch Pfeile und Bögen, den Waffen des Ötzi nachempfunden, wurden erfolgreich hergestellt.

Kontakte der Sammler untereinander finden fast regelmäßig statt, um sich über neu gefundene Stücke zu informieren. Dabei erfolgt auch ein Austausch über die Literatur und die fachspezifischen Fernsehsendungen mit archäologischen Themen.  Wir begrüßen auch in unseren Versammlungen vermehrt  Interessierte, die dem Thema Archäologie bzw. Paläontologie zugewandt sind, die aber nicht zu den aktiven Sammlern von Bodenfunden zählen; wir bezeichnen sie als Steinfreunde.

Der AG-Leiter, Joachim Sebastian, hält fast regelmäßig Dia/Beamer-Vorträge zum Thema: „Funde von Steingeräten in der Region“ in den verschiedenen Gemeinden des Altkreises Eckernförde. Dabei finden dann die rekonstruierten Geräte ihren Einsatz und die Besucher können sich in steinzeitlichen Arbeitstechniken versuchen.

  • Eine Anmerkung an alle langjährigen Sammler von Fossilien, Mineralien oder Steinzeitgeräten: Falls Sie nicht mehr aktiv sein wollen oder können : Bitte veranlassen Sie, dass Ihre Sammlungen nicht irgendwann unsachgemäß gelagert oder sogar aufgelöst werden, sondern wenden Sie sich an die Museen in Gettorf oder Rieseby, an einen engagierten Jungsammler oder an den AG-Leiter, um die Sammlung zu erhalten. Die eingesetzte Mühe darf nicht auf einmal von Unwissenden vernichtet werden.

Sollten Sie Fragen zu irgendwelchen hier oder anderswo gefundenen Gesteinen, Fossilien, Mineralien oder Steingeräten haben, so wenden Sie sich gerne an mich; am besten abends.

Joachim Sebastian, Osterby, Tel.: 04351/41979 
E-Mail: joachimsebastian@freenet.de